Termine

Veranstaltungs
höhepunkte

Eberhardinenfest in Pretzsch

Rosenabend im Kurpark Bad Schmiedeberg

Margarethenfest in Bad Schmiedeberg

August 2022

Mitsubishi Elbe-Treffen

vom 30.06. – 03.07.22



Alle Termine

Alle Veranstaltungen stehen unter Corona-Vorbehalt und finden unter den gesetzlich vorgeschriebenen, jeweils aktuellen hygienischen Vorschriften statt.

Himmelfahrtsgottesdienste im Grünen

Am 26. Mai 2022, 11:00 Uhr

Am 26. Mai 2022, 14:00 Uhr

Schon eine jahrzehntelange Tradition haben die „Gottesdienste im Grünen“ am Himmelfahrtstag. Und so laden die Gemeinden des Pfarrbereichs Bad Schmiedeberg-Pretzsch auch in diesem Jahr wieder herzlich zu diesen familienfreundlichen Freiluftgottesdiensten ein, um 11 Uhr im Park des Wasserschlosses Reinharz in einem großen Kreis unter der prächtigen Blutbuche. Anschließend gibt es Roster an der Reinharzer Feuerwehr.

Und um 14 Uhr treffen sich Kinder und Erwachsene vor der Schifferkirche Priesitz, wo auch wieder die Wittenberger Bläser musizieren und im Anschluss an den Gottesdienst Kaffee und Kuchen angeboten wird. Bei ungeeignetem Wetter finden beide Gottesdienste in den jeweiligen Kirchen statt.

 

Die Feuergaukler sind da!

Am 27. Mai 2022, 21:00 Uhr

In diesem Jahr studieren die Artisten der befreundeten Mini-Zirkusse Circus Henriette Bombastico & Teatro Los Piratos & Circus Knopf einmal wieder ihr aktuelles Programm auf dem Pfarrgrundstück Bad Schmiedeberg ein. Bevor sie damit auf Tournee durch Mittel­deutschland gehen, gibt es natürlich die Premiere unter den 100jährigen Platanen vor der Stadt­kirche Bad Schmiedeberg. Groß & Klein, Nah & Fern sind zu diesem „Feuerzauber“ herzlich eingeladen!

Eintritt frei – Sammlung im Strumpf!

Eröffnung der Ausstellung „Von Einheit zu Vielfalt“ - Bildung und Erziehung in der DDR und deren Wandel seit 1990

Am 01. Juni 2022, 19:30 Uhr

vom 1. bis 30. Juni 2022 neue Ausstellung in der Ev. Stadtkirche Bad Schmiedeberg

Das Martin-Luther-King-Zentrum in Werdau hat eine neue Ausstellung gestaltet, die sich mit dem Bildungssystem in der DDR beschäftigt. Auf 20 Rollbildern wird von den Neulehrern der 50er Jahre über die Zeit des Bildungsministeriums unter Margot Honecker bis zur Umgestaltung nach 1990 berichtet.

Dabei spielt das komplizierte Verhältnis zwischen Schule und Kirche eine besondere Rolle. Eröffnet wird die Exposition mit einem Ausstellungsrundgang und Gesprächsabend am Mittwoch, 1. Juni, 19.30 Uhr, in der Stadtkirche. Weitere Abende, u.a. mit passenden Filmen, sind geplant.

Buchlesung mit Kati Neumann

Am 18. Juni 2022, 15:00 Uhr

Die Schriftstellerin und Autorin Kati Naumann liest im wunderschönen Pfarrgarten in Bad Schmiedeberg aus ihrer Lesereihe: „Schulcafé Pustekuchen“. Die Kinderbuchreihe mit Witz, Herz und Schneebesen! Hier backt Tillis Oma Moma ihre legendären Muffins und hilft bei Katastrophen aller Art.

Die Autorin führt dazu eine spannende Mitmach-Lesung mit Bildern und Geräuschinstrumenten durch. Die kleinen Zuhörer dürfen an bestimmten Textstellen selbst die passenden Geräusche dazu machen.

Gemeinsamer Besuch der KZ-Gedenkstätte Lichtenburg mit Führung und Workshop

Am 26. Juni 2022, 14:00 Uhr

Im Kontext des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ findet bis zum 13. Juli 2022 eine Wanderausstellung in der KZ Gedenkstätte Lichtenburg statt. Die Ausstellung der Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt porträtiert Menschen, die – unabhängig ihrer eigenen Wahrnehmung – von den Nationalsozialisten als jüdisch markiert und als Konsequenz daraus gewaltsam aus der sogenannten Volksgemeinschaft ausgeschlossen wurden.

Gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern unserer Region wollen wir am Sonntag, den 26. Juni 2022 um 14.00 Uhr die KZ-Gedenkstätte Lichtenburg besuchen. Im Rahmen einer Führung (ca. 1,5 Stunden) besteht die Möglichkeit die Wanderausstellung und die Gedenkstätte zu erkunden.

Weiterhin wird im Rahmen des Besuchs ein Recherche-Workshop über ca. 3 Stunden angeboten. In diesem lernen Interessierte die Möglichkeiten zur selbstständigen Sichtung und Interpretation historischen Quellenmaterials. Dies dient dem Ziel, bisher nicht bekannte und während der NS-Zeit deportierte Personen aus der Dübener Heide zu ermitteln und deren Verbleib zu klären. Die Teilnehmerzahl am Workshop ist auf maximal 15 Personen begrenzt, entsprechende Technik (Laptops) werden gestellt.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen in Kooperation mit der Gedenkstätte KZ Lichtenburg ist kostenlos, nur Anfahrt und Verpflegung wären zu zahlen.

Personen, die gern an der Führung und/oder am Recherche-Workshop teilnehmen wollen, melden sich bitte bis 15.06.2022 über www.spindestube.de an. Durch Bildung von Fahrgemeinschaften ist auch eine Mitfahrt möglich.
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme. Finden Sie selbst heraus, wie vielfältig jüdisches Leben sein kann und lassen Sie uns gemeinsam vorgefasste Bilder, Vorurteile und Zuschreibungen kritisch hinterfragen.


Christian Krutzger
Spindestuben Dübener Heide e. V.

(Foto: Ch. Krutzger)

Diese Webseite verwendet nur die technisch zwingend erforderlichen Cookies zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten zu Ihrem Benutzerverhalten.